Wer Pelz trägt, trägt den Tod!

Anti-Pelz-Modenschau auf dem Hamburger Rathausmarkt.

Anti-Pelz-Modenschau auf dem Hamburger Rathausmarkt. Quelle: AnimalsUnited

Erschlagen, erstickt, vergast! Lebendig gehäutet! Für einen Pelzmantel werden bis zu 20 Füchse, 60 Nerze, 50 Waschbären oder 200 Chinchillas grausam und blutig getötet. Jährlich sterben ca. 50 Millionen Tiere nur für die Pelzindustrie. Sie werden in der Regel vergast, vergiftet, durch Genickbruch oder Stromschläge brutal getötet. Ihre Pelze landen häufig vorsätzlich falsch deklariert als „Kunstpelz“ oder „Textil“ in deutschen Geschäften. Hinter vielen Produkten verbirgt sich Echtpelz: Jackenkapuzen, Accessoires, Westen und Schuhe. Selbst die Verkäufer wissen oft nicht, was sie da verkaufen. Vorsicht: Echtpelz kostet heutzutage nur noch wenige Euro und ist sogar in Ramschläden und Discountern zu finden! Pelz ist kein Abfallprodukt! Die Tiere werden extra dafür gezüchtet, gequält und getötet! Die meisten Menschen wissen nicht, dass sie echten Pelz (oft auch von Hunden und Katzen aus Asien) tragen. Gerade jetzt, zur kalten Jahreszeit, sieht man immer wieder viele Menschen, die Pelz (Pelzbesätze, Bommel und Krägen) tragen.

Anti-Pelz-Modenschau auf dem Rathausmarkt
Passend zu Halloween klärte die Aktionsgruppe AnimalsUnited e. V. Hamburg zusammen mit dem Hamburger Tierschutzverein von 1841 e. V. mit einer aufsehenerregenden Modenschau inklusive „Häutungsaktion“ über die grausame Pelzindustrie auf und erinnerte daran: „Wer Pelz trägt, trägt den Tod“. Die Aktion in der City wurde sehr gut angenommen, viele Menschen zeigten Interesse und auch die Modenschau bekam viel Zuspruch. Anhand von gespendetem gebrauchten Echtpelzen, die es am Infostand gab, konnten die Unterschiede zwischen Echt- und Synthetikpelz verdeutlicht werden. Dass es sich bei den halb geschminkten Totenkopf-Gesichtern nicht um eine lustige Halloweenparade handelte, wurde auch schnell klar. Ein großartiger Moderator brachte die Fakten zum Thema Pelz perfekt auf den Punkt. Der Song „10.000 Tränen“ von Berge lief im Hintergrund. Viele Zuschauer waren zu Tränen gerührt. Vielen Dank an alle, die an der großartigen Aktion mitgewirkt haben. Es geht um Tierrechte. Denn Mitleid ist zu wenig!
Möchtet Ihr wissen, ob Ihr Echt- oder Kunstpelz tragt? Hier gibt es alle Infos: www.gelabelt.de
Wer wie ich AnimalsUnited unterstützen möchte, findet alle Infos hier: www.animalsunited.de